Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Wenn Martha das gute Teil der Maria erwählt ...,gerät sie leicht auf esoterische Wege. oder: Was macht die Esoterik für Frauen nach der Familienphase so attraktiv?

Wenn Frauen sich umschauen nach Angeboten, die ihnen helfen sich neu zu orientieren, in denen sie die eigene Seele neu entdecken und den Hunger nach ganzheitlicher Spiritualität stillen können, werden sie selten bei den kirchlichen Angeboten fündig. Stattdessen bietet sich ihnen heute ein riesiger Markt von Angeboten, meist mit einem esoterischen Hintergrund. Welche Sehnsüchte und Bedürfnisse werden hier aufgenommen? Wo helfen die Angebote tatsächlich weiter und wo werden Sehnsüchte schamlos ausgenutzt? Wie müsste eine kirchliche Frauenarbeit aussehen, die berechtigte Anliegen von Frauen, etwa nach „ganzheitlich“ erlebter Spiritualität stärker aufnimmt?

Referentin: Pfarrerin Annette Kick, Weltanschauungsbeauftragte der Ev. Landeskirche Württemberg, Stuttgart

Zeit: Donnerstag, 13. Oktober 2005, 16.00 – 19.00 Uhr

Ort: Oldenburg

Leitung: Dr. Andrea Schrimm-Heins

Kosten: 10 EUR (inkl. Imbiss)

Anmeldeschluss: 03. Oktober 2005


.