Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

zurück

Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Stephan Schaede als neuer Direktor der Evangelischen Akademie Loccum berufen

Dr. Stephan Schaede (46) ist vom Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers zum neuen Direktor der Evangelischen Akademie Loccum berufen worden. Er ist der Nachfolger von Fritz Erich Anhelm, der 15 Jahre lang die Akademie leitete.
Schaede war nach seiner Assistenzzeit bei Prof. Eberhard Jüngel in Tübingen (1991-98) bis zum Jahr 2000 Vikar der hannoverschen Landeskirche in Mariendrebber und Loccum. Nach seiner zweiten theologischen Prüfung und Ordination hatte er bis 2004 seine erste Pfarrstelle in Neuhaus/Solling, Silberborn und Holzminden. 2002 promovierte der Theologe und erhielt den Dr. Leopold-Lucas-Nachwuchswissenschaftler-Preis. 2004 nahm er am Forschungsprojekt "Der Mensch vor Gott – am Anfang und Ende seines Lebens" der Thyssenstiftung teil und wurde 2006 Theologischer Referent und Leiter des Arbeitsbereichs "Religion und Kultur" der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) in Heidelberg. Er  ist Mitglied in mehreren Forschungsgruppen, u.a. der Bioethikforschungsgruppe des Centre de sociologie des religions et d’éthique sociale (CSRES) in Straßburg und gehört der Mitgliederversammlung der Evangelischen Akademien Deutschland an. 2009 hat Schaede sein Habilitationsprojekt "Der Mensch vor Gott – am Anfang und Ende seines Lebens" abgeschlossen und steht kurz vor der Habilitation.
Stephan Schaede beginnt seinen Dienst an der Akademie am 1. April 2010 und wird am 8. April um 14 Uhr in der Stiftskirche zu Loccum durch Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann eingeführt.

Hannover, 5.1.2010
Pressestelle der Landeskirche
Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher

zurück



.