Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Provokation Jesus

Mel Gibsons "Passion" hat auf sehr umstrittene Weise die "Provokation" Jesus in die Schlagzeilen gebracht. Die Akademie lädt, völlig unabhängig von dieser Diskussion, einen profunden Kenner der aktuellen Jesus-Forschung nach Oldenburg ein. Wilhelm Christian Schäfer wird am 22.April einen Studienabend zu dieser Thematik gestalten.

In den Kirchen wird Jesus oft als eine vom Himmel gekommene Heilsgestalt vorgestellt. Die bleibende Provokation Jesu geht jedoch vom Menschen Jesus aus. Wilhelm Christian Schäfer, ehemaliger Studienleiter für die PfarrerInnenausbildung am Predigerseminar Hofgeismar, wird im ersten Teil seines Vortrages das Bild des galiläischen Jesus zeichnen, wie es sich der neuen Jesus Forschung darstellt: ein seine Zeit weit überragender jüdischer Heiler, Lehrer und Prophet. Im zweiten Teil wird der Referent zeigen, wie es vom Glauben Jesus zum Glauben an Jesus gekommen ist. Er wird fragen, welche Bedeutung die überkommenen Glaubensbekenntnisse für uns haben und wir die Provokationen benennen, die vom galiläischen Jesus für die Gegenwart ausgehen.

Referent: Wilhelm Christian Schäfer, ehemaliger Studienleiter für die PfarrerInnenaus- und -fortbildung am Predigerseminar Hofgeismar

Zeit: Donnerstag, 22. April 2004, 18.00 bis 21.00 Uhr (mit Abendimbiss)

Ort: Gemeindehaus Bloherfelde, Bloherfelder Str. 170, 26129 Oldenburg

Kosten: 10 EUR

Anmeldeschluss: 14. April 2004

Leitung: Prof. Dr. Wolfgang E. Müller, Ernst-Gerhard Wolter

 



.