Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Protestantisches Ethos und aufklärerische Passion - Erinnerungen an Paul Raabe

VortragVotragsreihe Protestantische Profile
1. November 2016
Die FAZ nannte ihn „Deutschlands bekanntesten Bibliothekar": Der gebürtige Oldenburger Paul Raabe (1927-2013) stand als Leiter der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel in der Nachfolge Leibniz' und Lessings. Raabe baute sie zu einer international anerkannten Studien- und Forschungsstätte für das Mittelalter und die frühe Neuzeit aus. Der Vortrag erinnert an den großen Literaturwissenschaftler, der für seine Verdienste um die Literatur und das Bibliothekswesen mit unzähligen Auszeichnungen geehrt wurde.

(mehr...)

Drypack Cinema

Filme und DiskussionFilmreihe -  Grenzüberschreitungen Okt-Nov 2016
2. November 2016
Im Rahmen der Dokumentar- und Spielfilmreihe „Grenzüberschreitungen" zeigen die Carl von Ossietzky Universität, die Evangelische Akademie und das Cine K ausgewählte Kurz- und Kunstfilme unter dem Titel „drypack cinema _ Packsack Kino", ausgesucht und moderiert von Anke Fischer. Die Künstlerin ist Dozentin an der Uni Oldenburg und auf vielen Feldern der Kunstszene aktiv. Eine spannende Mischung bewegender und zur Diskussion anregender Filme erwartet die Zuschauer.

(mehr...)

Lobpreis und Protest - Reformierende Liedtraditionen im deutsch-niederländischen Grenzgang

Die Veranstaltung fällt leider aus!

SymposiumFlyer Lobpreis und Protest Titelseite
4. November 2016
Die Bibel selbst sei Poesie und Liturgie und fordere deswegen zum Singen heraus, findet Sytze de Vries. Er ist einer der Referenten des Symposiums, das sich mit Psalmen, neuerem Liedgut und der Reformation aus musikalischer Sicht auseinandersetzt. Dass bei diesem Zusammentreffen auch gesungen wird, muss eigentlich kaum erwähnt werden.

(mehr...)

Jede Stimme zählt

Offenes SingenFlyer Lobpreis und Protest Titelseite
5. November 2016
Ganz neue Töne schlägt das Kirchentags- und Reformationsliederbuch 2017 an. Neugierig? Dann kommen Sie zum Offenen Singen.

(mehr...)

Andalusia, My Love! (Marokko 2011)

Film und DiskussionFilmreihe -  Grenzüberschreitungen Okt-Nov 2016
9. November 2016
Im Rahmen der Dokumentar- und Spielfilmreihe „Grenzüberschreitungen" zeigen die Carl von Ossietzky Universität, die Evangelische Akademie und das Cine K den mehrfach ausgezeichneten Film „Andalusia, My Love". Er erzählt die Geschichte zweier Freunde, die Richtung Europa aufbrechen. Doch während es Said nach Andalusien schafft, bleibt Amine in Marokko zurück.

(mehr...)

Religiöse Vielfalt - ein Ort mit fünf Glaubensgemeinschaften. Zur Geschichte der Vielstimmigkeit im nachreformatorischen Neustadtgödens

VortragFlyer Lobpreis und Protest Titelseite
13. November 2016
Der kleine Ort Neustadtgödens, heute ein Ortsteil von Sande bei Wilhelmshaven, zeichnet sich durch seine frühe Religionstoleranz aus. Fünf Religionsgruppen lebten hier friedlich zusammen. Wie das funktionierte, erklärt die Historikerin Antje Sander.

(mehr...)

„Dann werd‘ ich leben", Auferstehungslieder im November

KonzertFlyer Lobpreis und Protest Titelseite
13. November 2016
Dieses Konzert der „Schola der Kleinen Kirche" aus Osnabrück ist etwas Besonderes: Die „Schola" versteht die Kirchenmusik als Dialog Gottes mit den Menschen. Sie steht in enger Verbindung mit der Amsterdamer Studentenekklesia, die vom Dichtertheologen Huub Oosterhuis begründet wurde.

(mehr...)

„Meine theologische Lebensphase nahm ein abruptes Ende" – Paul Raabes wahre Mission

TextcollageVotragsreihe Protestantische Profile
15. November 2016
Die FAZ nannte ihn „Deutschlands bekanntesten Bibliothekar": Der gebürtige Oldenburger Paul Raabe (1927-2013) stand als Leiter der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel in der Nachfolge Leibniz' und Lessings. In dieser Textcollage gibt seine Tochter Katharina Einblicke in seine Gedankenwelt.

(mehr...)

Scham – die tabuisierte Emotion

SeminarNov-16 Dr. Stephan Marks
16. November 2016
Scham ist selbst zu etwas geworden, dessen sich viele Menschen schämen. Doch wie entsteht sie eigentlich? Und was verbirgt sich dahinter? Referent Stephan Marks fördert erstaunliche Fakten zutage.

(mehr...)

Sponde. Nel sicuro sole del Nord (Italien/Frankreich 2015)

Film und DiskussionFilmreihe -  Grenzüberschreitungen Okt-Nov 2016
16. November 2016
Im Rahmen der Dokumentar- und Spielfilmreihe „Grenzüberschreitungen" zeigen die Carl von Ossietzky Universität, die Evangelische Akademie und das Cine K den Film „Sponde. Nel sicuro sole del Nord" („Küsten. In der sicheren Sonne des Nordens"). Er erzählt die Geschichte von Leidenschaft und Menschlichkeit an den gegenüberliegenden Küsten des Mittelmeers. Im Mittelpunkt steht der Briefwechsel zwischen Mohsen Lihidheb, einem tunesischen Postbeamten und Intellektuellen, und Vicenzo Lombardo, einem pensionierten Friedhofsmitarbeiter im italienischen Lampedusa.

(mehr...)

Judentum, Katholizismus, Protestantismus: Ein Verhältnis im Wandel der Zeiten

VortragNov-17 Judentum, Katholizismus, Protestantismus
17. November 2016
Mal war es friedlich und von großer gegenseitiger Toleranz geprägt, mal voller Kämpfe und erbittertem Hass – das Verhältnis zwischen Judentum und Christentum ist voller Brüche. Woran liegt das? Wo stehen wir heute?

(mehr...)

Musik im (Jugend-)Theater

Theaterpädagogische FachtagungNov-19 Theaterpädagogische Fachtagung
18. November 2016
Wie gelingt das Zusammenspiel zwischen szenischer und musikalischer Gestaltung in (Musik)Theaterstücken mit Jugendlichen? Was bedeutet Musik im theatralen Kontext, und wie wird sie klug eingesetzt? Wie Musik das Spiel jugendlicher Darsteller auf der Bühne unterstützen kann, wird in der Fachtagung zum Diskussionsgegenstand gemacht.

(mehr...)

On the Bride‘s Side (Deutschland/Italien/Palästina 2014)

Film und DiskussionFilmreihe -  Grenzüberschreitungen Okt-Nov 2016
23. November 2016
Ein Roadmovie der besonderen Art zeigen die Carl von Ossietzky Universität, die Evangelische Akademie und das Cine K im Rahmen der Dokumentar- und Spielfilmreihe „Grenzüberschreitungen" mit dem Film „On the Bride's Side": Getarnt als Hochzeitsgesellschaft wollen fünf Flüchtlinge nach Stockholm gelangen. Eine wahre Geschichte, die von Träumen und Hoffnungen erzählt.

(mehr...)

Martin Buber – Christliche Rezeption

Vortrag und DiskussionNov-24 Martin Buber
24. November 2016
Der Religionsphilosoph Martin Buber (1979-1965) gilt als Pionier des jüdisch-christlichen Gesprächs. Seine Entgegennahme des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 1953 – nur acht Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Shoa in Deutschland – wurde als Zeichen der Verständigungsbereitschaft zwischen Juden und Christen verstanden. Sein Bild des Judentums ist allerdings bis heute innerhalb der jüdischen Gemeinschaft durchaus umstritten.

(mehr...)

.