Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Havarie (Deutschland 2016)

Film und Diskussion
Cine K, Bahnhofstraße 11, Oldenburg
Beginn: 18.00 Uhr

Hinweis auf cine-k.de

Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa – ein politisch hoch aktuelles Thema. Medial in Szene gesetzt, mit tendenziösen Schlagwörtern wie Flüchtlingskrise, Schlepperbanden, übervolle Flüchtlingsboote und Sicherung der Grenzen. Die Dokumentar- und Spielfilme der Reihe „Grenzüberschreitungen", die von der Carl von Ossietzky Universität, der Evangelischen Akademie und dem Cine K initiiert worden ist, thematisieren die Grenzziehungen aus der Perspektive der Flüchtenden.
Okt-26 HavarieIn dem Film „Havarie" dokumentiert Regisseur Philipp Scheffner die Begegnung eines Kreuzfahrtschiffes mit einem Schlauchboot voller Flüchtlinge. Untermalt vom Funkverkehr und von privaten Telefongesprächen beleuchtet das ungeschnittene Filmmaterial 90 Minuten auf See. Damit bietet sich dem Publikum die Vorpremiere eines beeindruckenden Dokuments: „Havarie" lief im Forum der diesjährigen Berlinale, offizieller Kinostart ist erst im Januar 2017. Nach dem Film ist Zeit für Diskussionen.

Organisatoren:
- Cine K
- Studiengang „European Master in Migration and Intercultural Relation" und Institut für Kunst und visuelle Kultur an der Universität Oldenburg
- Evangelische Akademie Oldenburg.

Kooperationspartner:
Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften, Universität Oldenburg

Kontaktaufnahme



.