Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Kreuzfahrten – Filme und Reflexionen zu einer kulturhistorischen Metapher

Die Veranstaltung fällt leider aus!

1. Filmkolloquium der Ev. AkademieOkt-2 Filmkolloquium Kreuzfahrten
2. und 3. Oktober 2016
Die Kreuzfahrt ist von der Luxusreise zum Pauschalurlaub für viele mutiert. Wie aber setzt sich der Film mit diesem Phänomen auseinander? Das ergründen die Teilnehmenden des ersten Filmkolloquiums der Ev. Akademie in Gesprächen und Diskussionen, inspiriert von Kreuzfahrt-Filmen großer Regisseure.

(mehr...)

Leder, Samt und Goldfiligran – Gesangbücher als Kulturgut

AusstellungseröffnungFlyer Lobpreis und Protest Titelseite
6. Oktober 2016
Ein Gesangbuch enthält nicht immer nur die Liedtexte für den Gottesdienst, sondern verrät zuweilen auch etwas über den Eigentümer. Konfession, soziales Umfeld und regionale Besonderheiten haben immer Einfluss auf die jeweilige Gestaltung genommen. Die Ausstellung gewährt überraschende Einblicke in 500 Jahre vergangene Gesangbuchzeiten.

(mehr...)

„Lesen, um zu lernen." Peter Suhrkamp und die Idee der Bildung

TextcollageVotragsreihe Protestantische Profile
11. Oktober 2016
Peter Suhrkamp hat nie nur Bücher verlegt, sondern immer auch einen Auftrag darin gesehen. Nicht zufällig versammeln sich im Suhrkamp-Verlag die großen Literaten. Wolfgang Schopf vom Literaturarchiv der Universität Frankfurt a.M. gibt einen Einblick in das Wirken und die Idee Suhrkamps.

(mehr...)

„Kann das Buch uns helfen?" - Peter Suhrkamp und sein literarisches Credo

VortragVotragsreihe Protestantische Profile
18. Oktober 2016
Peter Suhrkamp war ursprünglich Lehrer, ehe er zunächst als freier Autor arbeitete, schließlich 1932 Mitarbeiter des S. Fischer-Verlages wurde und 1950 den Suhrkamp-Verlag gründete. Martin Walser und Carl Zuckmayer, Bertolt Brecht und Samuel Beckett waren nur einige der ganz Großen, deren Werke Suhrkamp verlegte. Zu seinen Autoren hielt er stets engen Kontakt. Was war seine Vision als Verleger?

(mehr...)

„So habe ich es also mit dem Buch einfach gewagt." - Suhrkamps Weg vom Lehrerseminar zum eigenen Verlag

Votragsreihe Protestantische Profile

Ausstellungseröffnung
18. Oktober 2016
Peter Suhrkamp war ursprünglich Lehrer, ehe er zunächst als freier Autor arbeitete, schließlich 1932 Mitarbeiter des S. Fischer-Verlages wurde und 1950 den Suhrkamp-Verlag gründete. Martin Walser und Carl Zuckmayer, Bertolt Brecht und Samuel Beckett waren nur einige der ganz Großen, deren Werke Suhrkamp verlegte. Wie der Junge vom Lande – Suhrkamp ist in Kirchhatten geboren und aufgewachsen – zu einem der größten Verleger Nachkriegsdeutschlands wurde, erläutert Wolfgang Schopf.

(mehr...)

Mein ganzer Mensch verlangt nach DIR (Psalm 63,2) - Der Mensch ist Mensch, wenn er betet. Von geistlichen Übungen und alltäglichen Wegen

WorkshopOkt-21 Dr. Kirstin Faupel-Drevs
21. Oktober 2016
Wer und was gibt einem Menschen Orientierung auf seinem Lebensweg? Wie entwickelt sich die eigene Persönlichkeit? Den Antworten auf Fragen wie diesen gehen die Teilnehmerinnen des Workshops auf den Grund.

(mehr...)

Genfer Psalmen und „richtig lutheranisches" von Johannes Ligarius - Camerata Trajectina, Ensemble für alte Musik, Utrecht, NL

KonzertFlyer Lobpreis und Protest Titelseite
21. Oktober 2016
Im Zusammenhang mit der Historie der Liederbücher ist die Figur des Johannes Ligarius besonders interessant. Er zog im 16. Jahrhundert in die Niederlande, war dort unzufrieden mit dem Liederbuch und entwickelte ein „richtiges lutheranisches" Liederbuch. In diesem Konzert werden die niederländischen Texte aufgenommen.

(mehr...)

Havarie (Deutschland 2016)

Film und DiskussionFilmreihe -  Grenzüberschreitungen Okt-Nov 2016
26. Oktober 2016
Im Rahmen der Dokumentar- und Spielfilmreihe „Grenzüberschreitungen" zeigen die Carl von Ossietzky Universität, die Evangelische Akademie und das Cine K den Dokumentarfilm „Havarie" von Regisseur Philipp Scheffner. Damit bietet sich dem Publikum die Vorpremiere eines beeindruckenden Dokuments: „Havarie" lief im Forum der diesjährigen Berlinale, offizieller Kinostart ist erst im Januar 2017.

(mehr...)

„Suhrkamp war meine Universität"

Vorträge und PodiumsdiskussionVotragsreihe Protestantische Profile
27. Oktober 2016
Peter Suhrkamp war ursprünglich Lehrer, ehe er zunächst als freier Autor arbeitete, schließlich 1932 Mitarbeiter des S. Fischer-Verlages wurde und 1950 den Suhrkamp-Verlag gründete. Martin Walser und Carl Zuckmayer, Bertolt Brecht und Samuel Beckett waren nur einige der ganz Großen, deren Werke Suhrkamp verlegte. Zu seinen Autoren hielt er stets engen Kontakt. Die Vorträge liefern einen Einblick in seine Arbeit sowohl aus dem Blickwinkel des Verlegers als auch eines Autoren.

(mehr...)

.