Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Dienstag, 23. August 2016

Martin Luther und der Islam

Vortrag
Friedenskirche/Gemeindehaus, Stahlwerkstraße 50, Augustfehn
Beginn: 20.00 Uhr

Terroranschläge, Selbstmordattentate – das sind die Stichworte, die vielen Menschen heute als Erstes zum Islam einfallen. Die politischen Debatten sind stark von der Sorge vor einem politischen Islam bestimmt. „Ist der Islam friedensfähig?", so wird gefragt. „Kann er es von seinem Religionsverständnis sein?" Die Fragen sind nicht neu. Bereits Martin Luther hat sie im 16. Jahrhundert gestellt. Welche theologischen Antworten er gesucht und gegeben hat, erläutert Prof. Dr. Johannes Ehmann in seinem Vortrag. Ehmann ist Professor für Kirchengeschichte an der Universität Heidelberg.

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Reformation und die Eine Welt" statt, die gemeinsam von der Ev. Akademie Oldenburg, dem Ev. Bildungswerk und dem Ev.-luth. Kirchenkreis Ammerland angeboten wird. Aus verschiedenen Blickwinkeln werden hier die Herausforderungen an den Glauben im Blick auf eine globalisierte Welt gestellt, in der die Menschen extrem vernetzt sind, gleichzeitig aber auch Veränderungen und Krisen weltweite Auswirkungen haben wie nie zuvor. 400 Millionen Menschen in aller Welt beziehen sich in ihrer geistig-religiösen Existenz auf die Reformation. In allen Veranstaltungen geht es um Lebensperspektiven, die Frage der Gerechtigkeit, nach fairen Wirtschaftsbeziehungen und unserer Verantwortung für den Planeten Erde.

Aug-23 Professor Dr. Johannes Ehmann

Referent: Prof. Dr. Johannes Ehmann, Universität Heidelberg

Kontaktaufnahme



.