Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

 

8. Oktober - 21. November 2015

"Leben nach Luther. Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses"

Ausstellung
Ausstellungsplakat
(pdf)             Flyer Pfarrhaus-Reihe (pdf)

Welche Bedeutung hatte und hat das evangelische Pfarrhaus für das gesellschaftliche und kirchliche Bild von Lebensideal, Familie und Religion gestern und heute? Nachdem die Pfarrfamilien früher zum Teil große Pfarrgüter bewirtschafteten, wurde das Pfarrhaus Mitte des 18. Jahrhunderts zum Inbegriff des gelehrten bürgerlich-christlichen Lebensideals, das in Literatur und Kunst propagiert wurde und die Fremd- und Selbstwahrnehmung der Pfarrfamilien prägte. Krisen und Umbrüche durch die Weltkriege veränderten die Rolle der Religion, der Kirchen und damit auch die Bedeutung des Pfarrhauses.

Heute bestehen die Herausforderungen in neuen Arbeitsmodellen, dem veränderten Stellenwert von Religion und vielfältigen Lebensformen, die über die traditionelle Familienkonstellation hinausgehen. Wie war und ist es wirklich, das Leben im Pfarrhaus? Fotos, Gegenstände und Erlebnisse geben dieser Ausstellung eine sehr persönliche Note. Einen regionalen Beitrag zur Ausstellung "Kulturgeschichte des protestantischen Pfarrhauses" bietet eine Serie mit Fotos der Fotografin Sigrid Sternebeck. Sie präsentiert jeweils eine Außen- und Innenansicht von unterschiedlichen Pfarrhäusern der Bremischen Ev. Kirche und der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg sowie einen Gegenstand, der für die jeweiligen Bewohner und Bewohnerinnen den Charakter des Pfarrhauslebens unterstreicht.

Ergänzt wird die Ausstellung mit einem Erzählcafé und dem Film "Das weiße Band" am 8. November sowie einem Symposium vom 20. bis 21. November.

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 8. Oktober, 19.00 Uhr
Ort: Landesbibliothek Oldenburg, Pferdemarkt 15

Kontaktaufnahme



.