Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

"Opus magnum - Die musikalische Poetik von Mikis Theodorakis"

Vortrag und Diskussion im Rahmen des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit"
Programm der Colloquien-Reihe an der CvO Universität Oldenburg
Veranstaltungsflyer

2015 wird Mikis Theodorakis, Komponist, Sänger, Dirigent, Dichter, Widerstandskämpfer und Politiker 90 Jahre alt. Theodorakis gilt als europäische Symbolfigur für Freiheit und Versöhnung. Diese Jahrhundertpersönlichkeit charakterisieren in gleichem Maße seine politische Haltung wie sein umfassendes sinfonisches Schaffen, seine Oratorien, seine Opern, seine Ballett- und Filmmusiken und seine fast 1000 Lieder sowie die poetische Kraft seiner Gedichte und Autobiografie.

In seinem Vortrag legt Gerhard Folkerts die Grundlagen frei, die die Werke des griechischen Komponisten bilden: die byzantinische Kirchenmusik, die Tänze und Volkslieder Griechenlands, die Auseinandersetzung mit der europäischen Avantgarde während des Studiums bei Messiaen in Paris. Er zeigt auf, wie Theodorakis musikalische Praxis mit seiner Sozialisation und der historischen Dimension verknüpft ist.

Folkerts ist ein renommierter Pianist und Komponist aus Wedel. Auftritte u.a. bei: Aarhuser Festwoche, ars baltica, Deutsche Kulturwochen in Athen, Schleswig-Holstein-Festival, Festplenum der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg. Ende 2014 promovierte Folkerts an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit dem Thema Opus magnum - Die musikalische Poetik von Mikis Theodorakis.

Der Vortrag ist Teil des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit", dass unter der Leitung von Frau Prof. Violetta Dinescu an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg stattfindet.

Referent: Dr. Gerhard Folkerts, Hamburg

Zeit: Mittwoch, 10. Juni 2015, 18.00 Uhr
Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Studio E, Gebäude A9

Leitung: Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Kooperation: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Musik

Kontaktaufnahme



.