Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

 

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht!

Körperkompetenzen

Veranstaltungsreihe „Bildungsprozesse in Tanz und Bewegung“

Tanz in seiner Formenvielfalt ist ein wichtiger Teil im kulturellen Leben einer Gesellschaft und „tänzerische“ Angebote haben in der Bildungsarbeit, in therapeutischen Zusammenhängen und mittlerweile auch in der Inklusionsarbeit einen festen Platz. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren - alles potentielle Zielgruppen, die tanzen, sich bewegen oder bewegt werden wollen. Welche Prozesse werden in der tänzerischen Auseinandersetzung angeregt? Welche Erfahrungspotentiale können sich im kreativen, körperlichen Ausdruck entfalten? Und in welchen Arbeitsfeldern bieten sich Tanz und Bewegung als Instrument des pädagogischen, therapeutischen und inklusiven Bildungshandelns an?

In der ersten Veranstaltung unserer Reihe haben wir Referentinnen eingeladen, die sich professionell mit dem Tanzen beschäftigen und uns Einblicke in ihre konkreten Arbeitsfelder und -methoden geben.

Tagungsnavigation:
09.30 Uhr - Anreise, Stehkaffee
10.00 Uhr - Begrüßung und Begegnung
10.30 Uhr - Workshop 1: Dr. Friederike Lampert
12.30 Uhr – Mittagessen
13.30 Uhr - Körperwahrnehmungstechniken, Impulse: Friederike Lampert
14.00 Uhr - JedeR ist tanzbar, Corinna Mindt und Neele Buchholz, Performance und Erläuterungen der Bildungsarbeit von tanz_bar Bremen
14.30 Uhr – Kaffeepause
15.00 Uhr - Workshop 2: Franziska Henschel
16.30 Uhr - Feedback

Referentinnen:

  • Dr. Friederike Lampert, Tänzerin, Choreografin, Herausgeberin des Buches „Tanztechniken“, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Codarts, Hogeschool voor de Kunsten, Rootterdam, leitet seit 2007 den K3-Jugendklub auf Kampnagel in Hamburg
  • Franziska Henschel, Regisseurin, erforscht interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweisen für das zeitgenössische Theater, unterrichtet an Theaterhochschulen, entwickelt und inszeniert Theaterstücke im Grenzbereich von Schauspiel, Performance und Tanz
  • Corinna Mindt, Tanzpädagogin, Choreografin, tanz_bar Bremen (Tanz für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung)
  • Neele Buchholz, Tänzerin, tanz_bar Bremen

Workshop 1: Körperkompetenzen - Räumliche Orientierung mit der 9-Punkte-Technik
Wesentlicher Bestandteil von Körperkompetenzen, besonders für Theaterdarsteller_innen, ist die Orientierung des Körpers im Raum.
Die Neun-Punkte-Technik ist eine Art bewegter Anatomie- und Raumunterricht und trainiert entsprechend die bewusste Körperhaltung im Raum.
Sie wurde für professionelle Tänzer_innen konzipiert, eignet sich aber insbesondere auch für Nicht-Profis, da sie keine bestimmte tänzerische Vorbildung voraussetzt.

Workshop 2: Körperkompetenzen - Funktion und Beziehung
Im Focus steht hier das Erkennen und Erweitern von Reaktionsmöglichkeiten auf Körper, Handlungen und Gegebenheiten.
Wir beschäftigen uns mit der Beziehung von Körpern und Handlungen in Raum und Zeit und arbeiten mit dem Begriff und der Idee der „Funktion“ performativer Handlungen innerhalb einer Gruppe / eines Ensembles.
Ziel ist es, die Möglichkeiten (der Strukturierung innerhalb) freier szenischer Improvisationen zu erkennen und zu erweitern.

Es werden keine tänzerischen Erfahrungen vorausgesetzt. Jede und Jeder ist willkommen!

Zeit: Samstag, 22. März 2014, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Ev. Bildungshaus Rastede, Mühlenstr. 126, Rastede

Leitung: Uwe Fischer, Ev. Akademie, Heike Scharf, Ev. Bildungshaus Rastede
Kooperation: Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg und Ev. Bildungshaus Rastede

Kostenbeteiligung: 45,- Euro, erm. 35,- Euro
Anmeldeschluss: Montag, 10. März 2014 (ausgebucht!)

Anmeldungen an:
Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Haareneschstr. 60, 26121 Oldenburg
Tel: 0441 – 7701 431
Fax: 0441 – 7701 419
Email: u.fischer@akademie-oldenburg.de

Kontaktaufnahme

 



.