Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Frauen bewegen Reformation. Reformation bewegt Frauen

Workshop

Die Vielstimmigkeit reformatorischer Impulse kann leicht überhört werden. Das Wort „Lutherdekade“ fordert dazu heraus, die Reformation und die fortwirkenden Impulse aus einer tradierten Namensfixierung zu lösen, um dem theologischen Anspruch der Reformation, nämlich dem Priestertum aller Getauften, Raum zu geben.
Kirche im Aufbruch kann es nur geben, wenn nicht nur einer vorangeht, sondern alle mitgehen. Und Frauen sind den Weg des reformatorischen Aufbruchs von Anfang an mitgegangen. Ziel des Workshops ist es, die weibliche Seite der Reformation zu entdecken und erlebbar zu machen. Eingeladen sind alle, die sich an der Spurensuche beteiligen möchten.

Dr. Kristina Dronsch ist Referentin und Projektleiterin für „Frauen und Reformationsdekade“ bei Evangelische Frauen in Deutschland e.V. (EFiD), Hannover und ist dort verantwortlich für das Internetportal „500 Jahre Reformation: Von Frauen gestaltet“ unter www.frauen-und-reformation.de.

Referentin: Dr. Kristina Dronsch, EFiD, Hannover

Zeit: Freitag, 01. November 2013, 16.00 - 20.00 Uhr
Ort: Ev. Hospizdienst, Haareneschstraße 62, 26121 Oldenburg

Leitung: Gabriele Rüsch-Tillmanns, Dr. Andrea Schrimm-Heins
Kosten: 12 Euro (inkl. Imbiss)
Anmeldeschluss: Dienstag, 01. Oktober 2013
In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Kontaktaufnahme



.