Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

10 Jahre nach dem Sturz der Taliban - Frauen in Afghanistan

"Überleben in Kabul - eine Stadt und ihre Frauen" Film, Vortrag mit Diskussion

Die sich verschlechternde Sicherheitslage in Afghanistan hat dramatische Auswirkungen auf das Leben der Frauen dort. Die Veranstaltung beleuchtet die Auswirkungen, die der schon mehr als 30 Jahre andauernde weltpolitische Streit um Afghanistan auf die Emanzipationsbestrebungen der afghanischen Frauen hatte und hat. Thematisiert werden die Versuche der Frauen in der Vergangenheit und Gegenwart, das kulturelle, gesellschaftliche, soziale und politische Leben mit zu gestalten. Dabei wird die Komplexität der Spannungen zwischen Tradition und Moderne, zwischen Religiösität und Fundamentalismus, zwischen westlicher und afghanischer Denkweise untersucht. Vermittelt werden sollen Einblicke in das Leben und Denken der Frauen in Afghanistan.

Die Referentin Elke Jonigkeit-Kaminski ist Filmemacherin, Gründerin und Geschäftsführerin der Firma Circe-Film-GmbH, Initiatorin und Vorsitzende von NAZO Deutschland - Hilfe für afghanische Frauen e.V. und Begründerin des NAZO-Ausbildungszentrums in Kabul. Sie dreht seit 1985 Dokumentarfilme in Afghanistan. "Überleben in Kabul – eine Stadt und ihre Frauen" ist ihr neuester Film.

Referentin: Elke Jonigkeit-Kaminski, Filmemacherin
Zeit: Freitag, 25. März 2011, 16.00 - 20.00 Uhr
Ort: Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, Oldenburg
Leitung: Dr. Andrea Schrimm-Heins
Kosten: 15 Euro (inkl. Imbiss)
Anmeldeschluss: Dienstag, 22. März 2011

Kontaktaufnahme



.