Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Das Augsburger Interim 1548 in Jever und die Bekenntnisse der 21 Pastoren

Vortrag

Zwei Jahre nach Luthers Tod ließ Kaiser Karl V. beim Augsburger Reichstag 1548 das „Interim“ beschließen, um die Reformation rückgängig zu machen. Nach den kaiserlichen Erfolgen in Süddeutschland musste auch der Norden mit militärischer Gewalt rechnen. Als burgundisches Lehen stand das Jeverland unter besonders starkem Druck. In Verhandlungen mit den Pastoren des kleinen Ländchens suchte die jeversche Regierung einen Ausweg zu finden. Erhalten geblieben sind dabei die individuellen Stellungnahmen der Pastoren, die bisher noch nie vollständig analysiert wurden. Ihre Auswertung ergibt einen einzigartigen Einblick in die kirchlichen Verhältnisse eines ländlichen Territoriums wenige Jahrzehnte nach der Reformation.

Referent: Dr. Rolf Schäfer, Oberkirchenrat i. R., Oldenburg

Zeit: Donnerstag, 11. November 2010, 20.00 Uhr
Ort: Saal des Oldenburger Schlosses, Am Schlossplatz, Oldenburg

In Kooperation mit dem Oldenburger Landesverein für Geschichte, Natur- und Heimatkunde e.V.

Kontaktaufnahme



.