Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Die Zukunft einkaufen

Eine Initiative für „ökofaire“ Beschaffung in den Kirchengemeinden

Verschiedene Kommunen haben sich mittlerweile verpflichtet, nur noch nach ökologischen und sozialen Grundsätzen bei ihrer Beschaffung insbesondere von Gebrauchsgütern und bei der Realisierung von Bauvorhaben zu arbeiten.
Wie verhält sich die Kirche und somit die einzelnen Gemeinden zu solchen Verpflichtungen? In verschiedenen Empfehlungen werden die Kirchengemeinden zu einem verantwortungsvollen Handeln aufgefordert. Die Begründung dazu ist schon mit dem Auftrag der Bewahrung der Schöpfung ausreichend gegeben. Kirche muss sich somit als Großverbraucher ihrer Verantwortung stellen und sich in ihrer Vorbildfunktion für die gesamte Gesellschaft für Gerechtigkeit durch soziale und ökologische Nachhaltigkeit und fairen Handel ganz besonders engagieren.

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit der Christlichen Initiative „romero“, Münster.

Referentin: Johanna Fincke, Christliche Initiative „romero“, Münster
Zeit: Mittwoch, 27. Oktober 2010, 19.00 Uhr
Ort: Gemeindezentrum der Stadtkirchengemeinde, Lutherstraße 4, Delmenhorst

Leitung: Dr. Enno Konukiewitz, Pfarrer / Axel Erdmann, Ev. Familienbildungsstätte Delmenhorst

In Kooperation mit der Ev. Familienbildungstätte Delmenhorst und dem DGB-Arbeitskreis „Globalisierung. Lokale Auswirkungen und Gegenstrategien“ im Rahmen des Forums „Globalisierung und Gesellschaftspolitik“.

Kontaktaufnahme



.