Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Spirituelle Kirchenerkundung in der Klosterstätte Ihlow

Mit dem Fahrrad pilgern, sich öffnen, spirituelle Zugänge erproben, schweigen und hören, Glauben teilen, Glauben mitteilen – wer solche Erfahrungen in besonderen Momenten und Orten des Innehaltens macht, der kann sprachfähig werden in Glaubensdingen, kann auch in Schule und Gemeinde spirituelle Momente finden und initiieren.

Das Zisterzienser-Kloster Ihlow wurde im 13. Jh. erbaut, im 16. Jh. geschlossen und 2005-2007 als Holz-Stahl-Imagination mit einem Raum der Spurensuche neu errichtet. Besucht wird zudem die Kirche Ihlowerfehn, danach weiter auf dem Weg Scola Dei entlang zur Kirche Wiegboldsbur.

Wir wollen in und um Ihlow einen Tag spirituellen Rad-Wanderns und Innehaltens erleben und reflektieren. Dabei sollen Möglichkeiten religionspädagogischer Umsetzung in Schule und Gemeinde bedacht werden.

Der Fortbildungstag richtet sich an alle, die sich den oben angesprochenen Erfahrungen öffnen wollen, an Kirchenführerinnen und –führern, Willkommenskreise, Pastoreninnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone, Küsterinnen und Küster sowie alle anderen Interessierten.

Zeit: Mittwoch, 22. September 2010, 09.00 17.00 Uhr (ab Oldenburg)
Ort: Pilgerweg und Klosterstätte Ihlow

Leitung: Tessen von Kameke, Pfarrer und Kirchenpädagoge, Oldenburg / Ulrich Wittwer, Arbeitsgemeinschaft Religionspädagogik in Ostfriesland (ARO), Aurich
Kosten: 40 Euro inkl. Busanreise ab Oldenburg, Leihfahrrad und Mittagessen

Anmeldeschluss: Montag, 13. September 2010

In Kooperation mit dem Arbeitskreis Kirchenpädagogik, der Pfarrerfortbildung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg (PFB) und der Arbeitsstelle für Religionspädagogik in Ostfriesland/ARO.

Kontaktaufnahme



.