Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Beginn der Ausbildung Spiel- und Theaterpädagogik

„Wozu das Theater?...“

Die Antwort ist einfach: Die Aufgabenstellungen, Ansprüche und Realitäten in den Arbeitsfeldern von Kirche, Ganztagsschule, Jugend-, Bildungs- und Sozialarbeit unterliegen stetigen Veränderungsprozessen. Insbesondere die zunehmende Heterogenität der Zielgruppen und die strukturellen Veränderungen im Bildungs- und Sozialbereich erfordern seitens der professionell Tätigen neue Gestaltungs- und Kommunikationsformen. Die Ausbildung bietet sich besonders an als Kompetenzerweiterung für Lehrkräfte aller Fachrichtungen, Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone, Religionspädagogen oder Studierende, die spiel- und theaterpädagogische Ansätzen in ihre Arbeit integrieren möchten.

Nähere Informationen auf Anfrage.

Leitung: Uwe Fischer, Spiel- und Theaterpädagoge, Gestalttherapeut / Birgit Kirchhoff, Tanzsozialtherapeutin / Renate Raschen, Theaterpädagogin, Transaktionsanalytikerin und viele weitere Fachreferenten.

Kontaktaufnahme



.