Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Arbeitsgesellschaft vor neuen Horizonten?

Ringvorlesung des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Die Arbeitsgesellschaft von morgen nimmt heute schon Gestalt an: Globalisierungs- und Krisenfolgen, Veränderungen der Geschlechterverhältnisse auf dem Arbeitsmarkt, Familiengerechtigkeit, unsichere und schlecht entlohnte Erwerbsarbeit, Einsatz für menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen sind hier wichtige Stichworte. Diesen Wandel zu verstehen, Gestaltungsmöglichkeiten unterschiedlicher Akteure zu sichten und sich über normative Orientierungen zu verständigen, ist Anliegen der „politischen Ethik“.

Die Ringvorlesung Arbeitsgesellschaft vor neuen Horizonten widmet sich seit Oktober 2009 alle zwei Wochen unterschiedlichen Fragestellungen des Themenfeldes. Am 20. Januar und 03. Februar finden die beiden Abschlussvorlesungen statt.

20. Januar 2010
Produktive Arbeit - Dienst am Nächsten?
Die ethischen Grundlagen der Arbeitswertlehre von Adam Smith und Karl Marx für die Nationalökonomie
Referentin. Dr. Sylke Behrends, Dipl.-Ökonomin, Institut für Ökonomische Bildung, Carl von Ossietzky Universität (IfÖB)

Mittwoch, 03. Februar 2010

Geschlechtergerechtigkeit politisch gestalten?

Handlungsmöglichkeiten im Strukturwandel von Erwerbsarbeit und Sozialer Sicherung

Referentin: Dr. Irene Dingeldey, Institut Arbeit und Wirtschaft, Universität Bremen

Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Campus Haarentor A7 Raum 0-030

Zeit: Mittwochs, 20.15 - 21.45 Uhr

Leitung: Prof. Dr. Sabine Plonz, Gastprofessur an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Münster

Eine Veranstaltungsreihe des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Maria-Göppert-Mayer-Gastprofessur) in Kooperation mit der Ev. Akademie in Oldenburg

Kontaktaufnahme



.