Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Verwandlungen - Ein Maskentheaterprojekt

Das Maskenspiel ist eine der faszinierendsten Theaterformen, die es gibt. Die Verhüllung des Körpers und des Gesichts, setzt ungeahnte Spielmöglichkeiten frei; die Körpersprache und die Bewegungen treten in den Vordergrund. Masken sind langsamer als Worte; so entsteht Poesie, Tiefe und Wahrhaftigkeit.

In diesem Projekt sollen Maskenfiguren entstehen, die u. a. auf dem Abend der Begegnung im Rahmen des Kirchentages in Bremen am 20. Mai 2009 gespielt werden sollen. Zunächst aber entstehen Masken im handwerklichen und schöpferischen Prozess, bevor sie die Bühne der Welt betreten können. Vorerfahrungen sind nicht notwendig, allerdings die Bereitschaft auf eine intensive und verbindliche Arbeit miteinander. Die Veranstaltung kann auch als Fortbildungsmaßnahme bescheinigt werden.

Leitung: Karin Stölting, Heike Scharf, Spiel- und Theaterpädagoginnen

Organisation: Uwe Fischer

Termine:

  • Samstag, 14. Februar 2009, 10.00 - 17.00 Uhr
  • Samstag, 28. Februar 2009, 13.00 - 18.00 Uhr
  • Montag, 09. März 2009, 19.00 - 21.30 Uhr
  • Montag, 20. April 2009, 19.00 - 21.30 Uhr
  • Montag, 04. Mai 2009, 19.00 - 21.30 Uhr
  • Montag, 18. Mai 2009, 19.00 - 21.00 Uhr
  • Mittwoch, 20. Mai 2009 ab 17.00 Uhr

 

Ort: Oldenburg

Kosten: 150 Euro / ermäßigt 100 Euro

Anmeldeschluss: 31. Januar 2009

Kontaktaufnahme



.