Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

30. Mai, 31. Mai, 26. Juni, 03.Juli und 09. Juli 08

"Wahrheit ist, was uns verbindet"

Karl Jaspers KUNST zu PHILOSOPHIeren

Karl Jaspers, der Namensgeber der vielbeachteten "Karl Jaspers-Vorlesungen zu Fragen der Zeit" wurde am 23. Februar 1883 in Oldenburg geboren. Das gibt uns den Anlass einer Beteiligung an dem Projekt "Karl Jaspers Jahr 2008" der Universität. In einer Reihe von verschiedenen Veranstaltungen werden die Facetten des vielgestaltigen Werkes Jaspers – von der Psychologie zur Philosophie, Kunst bis zur Politik – vorgestellt und nach der weitergehenden Bedeutung seiner Philosophie gefragt. Mag Jaspers im gegenwärtigen philosophischen Gespräch im deutschsprachigen Raum weniger beachtet sein, so ist er im Ausland als meistübersetzter deutscher Philosoph hochgeschätzt. Das Veranstaltungsprojekt stellt einen Denker vor, für den das Denken immer auch Praxis war, in dessen Vollzug der Mensch erfährt, was Philosophie eigentlich will.
  • Freitag, 30. Mai 2008, 20.00 Uhr
  • "Karl Jaspers und Karl Popper – maßgebende Philosophen einer liberal-aufklärerischen Denkungsart"
  • Referent: Prof. Dr. Kurt Salamun, Graz
  • Ort: Hörsaal 3 des Hörsaalgebäudes A 14 der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Leitung: Prof. Dr. Dr. Reinhard Schulz, Prof. Dr. Wolfgang Erich Müller
  • Samstag, 31. Mai 2008, 20.00 Uhr
  • "Glaube, Unglaube und Wissen – ein Leitthema in Jaspers´ Baseler Jahren"
  • Referent: Prof. Dr. Anton Hügli, Basel
  • Ort: Hörsaal 3 des Hörsaalgebäudes A 14 der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Leitung: Prof. Dr. Dr. Reinhard Schulz, Prof. Dr. Wolfgang Erich Müller
  • Donerstag, 26. Juni 2008, 18.00 Uhr
  • "Der philosophische Glauben von Karl Jaspers und seine Wurzeln in der liberalen Mentalität der Oldenburger"
  • Referent: Prof. Dr. Rolf Schäfer, Oldenburg
  • Ort: Altes Gymnasium Oldenburg, Theaterwall
  • Leitung: Thomas Adomeit
  • Donnerstag, 03. Juli 2008, 20.00 Uhr
  • "Zwischen Kerygma und Mythos. Karl Jaspers und Rudolf Bultmanns Beitrag über die Entmythologisierung der Bibel"
  • Referent: Prof. Dr. Werner Zager, Frankfurt/M.
  • Ort: Altes Gymnasium Oldenburg, Theaterwall
  • Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Erich Müller
  • Mittwoch, 09. Juli 2008, 20.00 Uhr
  • "Karl Jaspers´ Begriff eines philosophischen Glaubens"
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Robert Spaemann, Stuttgart
  • Ort: Lambertikirche Oldenburg

In Kooperation mit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und den "Karl Jaspers-Vorlesungen zu Fragen der Zeit"



.