Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

19. November 2007

Der Kinofilm als Ort existenzieller Situation und religiöser Symbole

Die Religion hat Hochkonjunktur, auch in der Populärkultur. Im Rahmen der Kinogottesdienstreihe "Mitten aus dem Leben" referiert Hans-Martin Gutmann über die religiöse Dimension von Kinofilmen. Unter dem Titel "Das süße Jenseits und das traurige Herz" beleuchtet er diesen Aspekt exemplarisch an Filmen der Reihe, wobei er besonders das Thema Tod herausstellt. Hans-Martin Gutmann ist Professor für praktische Theologie an der Universität Hamburg und zugleich Universitätsprediger.
Sowohl zum Thema Religionen und Populärkultur als auch zum Themenbereich Tod hat er zahlreiche Artikel und Bücher veröffentlicht.

 

Achtung Programmänderung: Der Dozent wird vertreten durch Inge Kirsner, Juniorprofessorin für Praktische Theologie an der Universität Hamburg, die bereits zahlreiche Beiträge zum Thema Kino-Gottesdienste veröffentlicht hat.

 

  • Referent: Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann, Universität Hamburg
  • Zeit: Montag, 19. November 2007, 19.00 Uhr
  • Ort: Garnisonkirche, Oldenburg, Peterstraße
  • Leitung:
    • Silke Steveker, Pfarrerin
    • Uwe Fischer, Dipl.-Pädagoge
    • Nico Szameitat, Pfarrvikar


In Kooperation mit der Kirchengemeinde Oldenburg



.