Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

01. Februar 2007

Nichts als Schuld und Sünde?

Wege und Irrwege christlicher Schuldtheologie

Dem Christentum wird häufig der Vorwurf einer negativen Vorstellung vom Menschen gemacht. Oft verbunden mit dem versteckten Hinweis, so könne die Kirche die Menschen besser lenken. "Schuld und Sünde" deckt genau diesen Bereich ab. Es ist das Anliegen dieses Vortrages, deutlich zu machen, was mit diesen Begriffen überhaupt gemeint ist und dem Vorwurf einer negativen Anthropologie die Bedeutung der lebensbejahenden Potenz des Christentums entgegenzusetzen.

Referent: Dr. Norbert Reck, Kath. Theologe, München

Zeit: Donnerstag, 01. Februar 2007, 19.30 Uhr
Ort: Lamberti-Kirche, Oldenburg

Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Müller
Kosten: 3 € / ermäßigt 2 €

In Kooperation mit der Stadtkirchenarbeit Oldenburg



.