Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.


NWZ vom 17. September 2004

"Picasso und Dix in der Kirche"

AUSSTELLUNGEN: Moderne Grafiken in Bloherfelde und Ohmstede zu sehen

Bloherfelde/Ohmstede - Weltbekannte Kunst in der Kirche: Drucke von Picassos Taube oder die Offenbarung des Johannes von Lovis Corinth sind jetzt neben Grafiken der Klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts zu den Themen "Pfingsten und Trinitatis" zu besehen. Bilder von Max Beckmann, Christian Rolhfs, Felix Meseck, Karl Rössing, Ernst Barlach und Otto Dix können in der Ohmsteder Kirche bewundert werden. In der Bloherfelder Kirche werden Grafiken der französischen Künstler Alfred Manessier (1911 - 1933) und Georges Rounault (1871 - 1958) zum Thema "Passion und Auferstehung" gezeigt.

"Kunst in der Kirche in der Spannung zwischen Schmuck und Kultus" bezeichnet Alexander Röder, Leiter des Kirchlichen Kunstdienstes in Hamburg, die Ausstellungen, die noch bis zum 5. Oktober dienstags bis sonnabends (in Ohmstede auch sonntags) jeweils von 16 bis 18 Uhr angeschaut werden können.
"Wichtig war mir, zwei unterschiedliche Kunstrichtungen, Stile und Themen aus der Entstehungszeit der beiden Kirchen zu zeigen", betont Röder. "Sinn dieses Projektes ist, zu sehen, wie die Kunst in der Kirche wirkt und wie sich mit ihr in Gottesdiensten oder bei Meditationen arbeiten lässt. Jeder kann dabei herausfinden, ob die Bilder nur Schmuck sind oder für ihn eine kultische Bedeutung haben."

Für die Ausstellung, die der Arbeitskreis Kirchenpädagogik in Kooperation mit der Akademie und Pfarrerfortbildung in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg initiiert hat, wurden Bilder ausgesucht, die den Charakter der Kirchen - der alten neugotischen Kirche in Ohmstede und der modernen, 1989 gebauten Bloherfelder Kirche - unterstreichen sollen. Die Leitung dieses Projektes hat Pastor Tessen von Kameke.

"Für uns war die Frage, wie reibt sich die Kunst mit der Kirche, welche Bilder sind dem jeweiligen Raum angemessen und wie kann man durch sie den Glauben erschließen", erklärte der Pastor. "Mit diesen Fragestellungen sollen die Kirchen besucht und die Bilder im Arrangement mit der jeweiligen Kirche gedeutet werden."



.