Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

 

NWZ-Ammerland, 2. Juli 2005

Ein Kulturabenteuer im Stroh

Überraschung: Evangelische Akademie Oldenburg entführt Gäste nach Jeddeloh
Aus dem Buch "Teufelsmoor" von Elke Loewe wurde dem Publikum vorgelesen. Außerdem gab es Akkordeonmusik und ein Kirchenlied.


von Erhard Drobinski

Jeddeloh – Eine Überraschungsveranstaltung – ein sogenanntes "Blind Date" – besuchten jetzt rund 40 Frauen und Männer in Jeddeloh. Die Akademie der Ev.-Luth. Kirche Oldenburg hatte zu dem "Kulturabenteuer" auf den Hof von Fritz und Karla Heuer eingeladen. Die Gäste wussten nicht, was sie erwartete: Eine musikalisch untermalte Lesung und weitere kleinere Überraschungen ließen die Veranstaltung zu einem Erlebnis werden.
Die Idee zu dem "Kultur-Blind Date" hatte Uwe Fischer, Kulturreferent an der Evangelischen Akademie. Solche Veranstaltungen – im vergangenen Jahr ging es nach Lemwerder seien eine gute Möglichkeit, um Menschen dazu zu bewegen, sich auf etwas Neues, Unbekanntes einzulassen. Einige Informationen hatten die Teilnehmer jedoch zuvor erhalten: Angekündigt worden war eine "kulturelle Reise in die Vergangenheit mit Texten, Musik und Kulinarischem an einem ungewöhnlichen Veranstaltungsort."
So landeten die Gäste auf dem Bauernhof der Familie Heuer mitten im Moor, der eine passende Kulisse für die Lesung bot. Karin Quade-Matthes aus Oldenburg stelle – auf einem Strohballen sitzend – in einer Scheine das Buch "Teufelsmoor" von Elke Loewe vor. Für die musikalische Untermalung sorgte die Akkordeonspielerin Heidi Furche aus Wildeshausen.
Als Überraschungsgast trat Johann Bölts aus Edewecht auf, der im zweiten Teil der Lesung ein kirchliches Lied sang. Zum Abschluss gab es für jeden Teilnehmer eine Blume.
Jens und Petra Brodauf aus Oldenburg waren von der Veranstaltungen positiv überrascht. Die Atmosphäre fanden sie stimmig und die Umgebung passte zum Thema. Für sie war der ganze Ablauf "eine spannende Sache".
Marianne Müsker aus Hahn-Lehmden wollte einmal etwas ganz anderes erleben und hatte sich deshalb zum "Blind Date" angemeldet. Zunächst hatte sie geglaubt, dass es zu einer Freilichttheateraufführung nach Westerstede gehen würde. Sie war vom Jeddeloher Kulturabenteuer ebenfalls sehr angetan und lobte die besondere Atmosphäre.
Das sich sehr viele Interessierte für das "Blind Date" angemeldet hatten, gab es gleich zwei Veranstaltungen in Jeddeloh. Auch nächstes Jahr will die Evangelische Akademie wieder ein "Kulturabenteuer" anbieten.



.