Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Vortragsreihe: "Leben mit dem Tod"

Do.02., Do.09., Di.14., Do.16. Nov. "Die Sterblichen müsse alle sterben, und kein Sterblicher weiß vom morgigen Tag, ob er leben wird" – Euripides hat mit diesen Worten die Zielgerichtetheit und Ungewissheit unseres Lebens gekennzeichnet. Wie gehen wir überhaupt mit dem Tod um? Was drücken unsere Trauersitten aus? Kann die Philosophie lehren, das Sterben zu lernen? Kann sie einen Bezug über die Unausweichlichkeit des Sterbens hinaus vermitteln? Was besagt der christliche Glaube? Wie lässt sich der Sieg über den Tod glauben? Und schließlich: wenn man den Tod erlebt – was lässt sich hier lernen? Lassen sich hier Augenblicke der Ewigkeit erfahren? Diese Vortragsreihe mit ihren kulturwissenschaftlichen, philosophischen, theologischen und psychologischen Annäherungen versucht, Perspektiven für das eigene Umgehen mit dem schwierigen Thema Tod aufzuzeigen.

(mehr...)

"Arbeit und Armut"

Do. 09. Nov. Im Sommer ist eine Denkschrift der EKD mit dem Titel "Gerechte Teilhabe" erschienen. In ihr geht es um die Armutsproblematik in Deutschland. Ein wesentlicher Teilaspekt ist der Zusammenhang von Armut und Arbeitseinkommen. In der öffentlichen Diskussion geht es um die Modelle Kombi- oder Mindestlohn sowie um die Struktur des Niedriglohnsektors.

(mehr...)

Informationsabend zur Ausbildung Spiel- und Theaterpädagogik, Playing Arts

Do. 09. Nov.
Die Ausbildung bietet die Chance, Methoden und Formen kommunikativen Lernens kennen zu lernen und damit die persönliche Wahrnehmungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsfähigkeit zu erweitern. Die Ausbildung ist praxisnah aufgebaut und unterstützt durch ausführliche Supervisionseinheiten die Reflexion der erlebten Methoden und Erfahrungen und die Umsetzung in die eigene Berufswelt.

(mehr...)

Vertraut den "neuen" Wegen - Plädoyer für eine kooperative Kirche

Mi. 15. Nov. Überlegungen über die Zukunft der Kirche bleiben spröde, wenn aus ihnen nichts Neues erfolgt, wenn sie nicht praktisch angefasst und ausprobiert werden. Ausprobieren aber macht nur dann Sinn und Spaß, wenn Lernen, auch ökumenisch, erlaubt ist; und Theorie frustriert, wenn dabei nichts herauskommt. Das Werkstatt-Seminar, zu dem wir einladen, will dazu anregen, sich über (erste) Erfahrungen mit "Regionalisierung und Kooperation" auszutauschen

(mehr...)

Das Böse bekriegen? Ein feministischer Workshop zum Konzept des Bösen und zur kulturellen Differenz

Fr. 17. Nov.
Die Freiheit der Frauen steht neuerdings im Zentrum eines vom Westen betriebenen Krieges gegen die so genannte "Achse des Bösen". Die Emanzipation der Frauen fungiert dabei als Maßstab, der den Rahmen des Akzeptablen absteckt – z. B. in Fragebögen für Einwanderungswillige. Eine große Bedeutung kommt dabei der symbolischen Ebene zu. Ereignisse wie Kriege, Terroranschläge, Gewaltverbrechen an Frauen stehen nicht für sich, sondern werden eingeordnet in Paradigmen wie das Scheitern der multikulturellen Gesellschaft, des mit Demokratie und Aufklärung unvereinbaren Islam, der unterdrückten Kopftuchträgerin. Dies führt oft zu unfruchtbaren Pattsituationen
(mehr...)

Von der Tanzimprovisation zum Tanztheater

Fr. 17. - S0. 19. Nov. Tanzimprovisation bietet ganz eigene, persönliche Zugänge zu Bewegung, Ausdruck und Spiritualität. Gearbeitet wird mit Entspannungs- und Körpersensibilisierungsübungen sowie Elementen aus Bibliodrama, Tanz- und Theatertherapie. In diesem Herbstkurs soll dann spielerisch ausgelotet werden, wie das Getanzte den Zuschauenden vermittelbar ist, wie wir unsere Spielfreude, Gestaltungskreativität und Bühnenpräsenz schulen können. Aufgrund des großen Interesses bietet Ruth Knaup erneut ein Seminar an.

(mehr...)

"Whale Rider" - Film in der Reihe Kino-Gottesdienste "Das Glück zu scheitern"

So. 19. Nov. In dem bisher erfolgreichsten neuseeländischen Film aller Zeiten wird ein bewegender Blick auf den Kampf eines mutigen Mädchens gegen überkommene Traditionen und um Liebe und Anerkennung geworfen. Der mit zahlreichen Auszeichnungen dekorierte Film brilliert die zwölfjährige Pai, die ihren Großvater Koro mehr als jeden anderen auf der Welt liebt, sich aber gegen diesen und eine tausendjährige Tradition auflehnen muss, um ihre Bestimmung zu erfüllen.

(mehr...)

"Es reicht nicht mehr" - Armut trotz Arbeit

Di. 21. Nov. Akademie Regional im Kirchenkreis Wilhelmshaven Die aktuelle Debatte um eine Reform von Hartz IV wird auf dem Hintergrund des Zusammenhangs von Armut und Arbeit geführt. Wie sieht es im Niedriglohnsektor für die davon abhängigen Menschen aus, macht eine Mindestlohnforderung Sinn?

(mehr...)

Umgang mit dem Sterben - und mit Sterbenden

Do. 23 Nov. Akademie Regional im Kirchenkreis Stedingen Das Sterben ist ein zu gestaltender Teil unseres natürlichen Lebens. Das Sterben ist zugleich ein Beziehungs-Geschehen und betrifft Angehörige, Freunde und pflegende BegleiterInnen. Welche Aufgaben und Notwendigkeiten stellen sich uns, insbesondere welche Aufgaben haben die Palliativmedizin und der Hospizdienst?

(mehr...)

Brot für eine "globalisierte Welt"

Mi. 29. Nov. Zur Eröffnung der diesjährigen Aktion "Brot für die Welt" (am 1. Sonntag im Advent) lädt die Akademie, zusammen mit dem Diakonischen Werk unserer Kirche und dem Ökumenischen Zentrum in Oldenburg zu dieser Veranstaltung ein. Wir wollen den Fragen nachgehen, welche Auswirkungen die Globalisierung auf kirchliche Entwicklungshilfe hat und wie die Kirchen in den Empfängerländern die Globalisierung und ihre Folgen für die Menschen erleben.

(mehr...)

.